seaFAST REE ICPMS zur Aufkonzentrierung und Bestimmung von seltenen Erden in unverdünntem Meerwasser

ESI seaFAST ist ein vollautomatisches online System zur Verbesserung der Bestimmungsgrenzen in Meerwasser und geologischen Proben. Durch Aufkonzentrierung und Abtrennung der Matrix können viele Elemente bis in den unteren ppq Bereich analysiert werden. Das Standard seaFAST ist schon weit verbreitet für die Bestimmung von den Übergangsmetallen in Küstengewässern und der offenen See. Diese Option zeigt die Möglichkeiten des seaFAST Systems bei der Bestimmung von ppq und niedrigen ppt Konzentrationen von seltenen Erden (REE).

Mit dem seaFAST werden die Elemente mit einem Aliquot der Probe auf eine Ionenaustauschermischung aufgebracht. Während die Matrix wie Na+ und Cl- Ionen durchlaufen, werden die REE's zurückgehalten. Salpetersäure eluiert dann die aufkonzentrierten Metalle von der Säule zum Zerstäuber. Das seaFAST System automatisiert den kompletten Prozess, Eliminierung der Aufarbeitungsschritte sowie die Entfernung der Matrix.

Experimentelles

Methode
Standards werden 1%iger Salpetersäure angesetzt. Die angesäuerten Meerwasserproben (pH 2) (NASS-5) werden unverdünnt analysiert. Die Probe wird über ein Vakuum in eine Probenschleife geladen und dann auf die Säule injiziert. Nach der Aufkonzentrierung von der Matrixabtrennung werden die seltenen Erden wieder eluiert und direkt in das ICPMS transportiert und danach mit 8%iger HNO3 (v/v) wieder für die nächste Probe vorbereitet.

Ergebnisse
Kalibierstandards in 1% HNO3 zeigen exzellente Linearität von unteren Bereich ppq bis >10 ppb.

herunterladen Applikationen

seaFAST REE ICPMS Preconcentration and Matrix Removal System


2 3 4 5

^ Top- von Seite